1999

17./18.07.99             24 Stunden-Dauertennis (Richard Neugebauer)

                                     Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde

2005-2008

STC Chronik ITF Junior2005

Die ITF Future-Turniere beim STC Rot-Weiß Ingolstadt (2005 – 2008)

Es war im Herbst 2004, als Reiner Gunther, der Leiter der damals im STC RW aktiven Tennisschule Tenniszentrum Ingolstadt, die verantwortliche Führung der Tennisabteilung und mich als Vereinsvorstand fragte, ob wir Interesse an einem Future-Turnier der Kategorie$10.000,- hätten. Diese Turnierserie ist die Einstiegsserie für Jungprofis, die es ihnen ermöglichen soll, erste Weltranglistenpunkte zu sammeln, um sich so für höherwertige Turniere zu qualifizieren. Interesse war bei uns natürlich grundsätzlich vorhanden, aber zuerst einmal muss ein solches Unternehmen finanziell auf die Beine gestellt werden. Es sollte den Verein kein Geld kosten, das war die Maxime. Ich nahm deshalb Kontakt zu den Vereinsmitgliedern Walter und Fritz Hofmann, die mehrere Autohäuser unterschiedlicher Marken in Bayern führen, auf und stellte ihnen das Projekt vor, um sie als Sponsoren zu gewinnen. Nach einiger Zeit stellte sich die Firma Porsche Zentrum Ingolstadt als Hauptsponsor zur Verfügung und es konnte an die Planung gehen. Es mussten weitere Sponsoren gefunden werden, um die Kosten für dieses Turnier stemmen zu können. Darüber hinaus galt es die Infrastruktur von freiwilligen Helfern und der mit einem Turnier dieser Kategorie verbunden Auflagen auf die Beine zu stellen, wobei fast täglich neue Aufgaben hinzukamen. Es musste ein Spielerhotel gefunden werden, eine Tribüne aufgebaut werden u.v.a.m. Wir waren alle Neulinge auf diesem Gebiet, nur Reiner Gunther hatte Erfahrung, da er an seinem anderen Standort in Herpersdorf, MFR, bereits erfolgreich Turniere dieser Kategorie organisiert hatte. Nach Wochen harter Arbeit starteten wir am 01.08.2005 mit dem ersten internationalen Tennisturnier in Ingolstadt seit vielen Jahren, dem Porsche Zentrum Ingolstadt Cup 2005. Gespielt wurden je eine Einzel- und Doppelkonkurrenz. Reiner Gunther fungierte als Turnierdirektor, ich als Organisationschef. Mit der Hilfe vieler freiwilliger Helfer und des professionellen Schiedsrichtergespanns gelang es uns, einen guten Start in diese Turnierserie zu finden. Zuschauer kamen reichlich, Presse und Fernsehen berichteten ausführlich über das Turnier, eine gute Werbung für den STC Rot-Weiß, nicht nur in Ingolstadt. Bereits bei der Erstauflage nahmen Jungprofis teil, die später im nationalen und internationalen Tennis Bekanntheit erlangten und bei Grand-Slam-Turnieren teilnahmen: Alexander Beck (Bestplatzierung Weltrangliste Platz 33, 2009) wie Tobias Kamke (64, 2011) und Daniel Brands (51, 2013) auch für Deutschland im Davis Cup aktiv.

STC Chronik ITF Junior2005 3 768x397

Nicht zu vergessen: Paradiesvogel Dustin Brown (64, 2011), der in seinem Wohnmobil anreiste, darin auf dem Clubgelände wohnte und insgesamt viermal am Turnier teilnahm.

Die meisten von ihnen sind noch heute aktiv und in der Weltrangliste geführt. In den Folgejahren bis 2008, das Turnier wurde zwischenzeitlich auf eine Gewinnsumme von $ 15.000,- plus Hospitality (kostenlose Unterbringung der Spieler im Hotel) und 24 Weltranglistenpunkte aufgewertet, schlugen noch weitere interessante Spieler auf den Plätzen des STCI auf.
Hier nur eine kleine Auswahl:

  • Der Österreicher Daniel Köllerer, 2012 von der ATP wegen Spielmanipulationen lebenslang gesperrt (55, 2009)
  • Dieter Kindlmann (130, 2004)
  • Peter Gojowczyk (50, 2018)
  • Vasek Pospisil (Can, 25, 2014). Er schied übrigens 2008 bereits in der ersten Runde aus

STC Chronik ITF Junior2005 2